Reise nach Leipzig

Stadt der Superlative

Leipzig - die Superlative im Osten Deutschlands!


Die Stadt Leipzig wird im Dezember 2015 ganze 1000 Jahre alt. Im Laufe dieser langen Geschichte hat und hatte die Stadt Leipzig so einige Superlative zu bieten, die den Tourismus bis heute Jahr für Jahr stark ansteigen lassen. Eine Reise nach Leipzig lohnt sich vor allem für Interessierte der Klassischen Musik, der Architektur, der Geschichte der Deutschen Wiedervereinigung sowie der Leipziger Völkerschlacht im Jahre 1813. Und nicht zu vergessen: Die Messestadt Leipzig war einst die größte der Welt.

Im Folgenden gibt es eine kleine Übersicht zu den Superlativen der Stadt Leipzig. Mehr Informationen über Leipzig gibt es auf Reise-nach-Leipzig.de.

Kopfbahnhof Leipzig - größter Europas
Der Hauptbahnhof Leipzig wurde 1915 eröffnet. Er gilt bis heute als größter Kopfbahnhof Europas, auch wenn er weder die meisten Reisenden noch Gleise vorzuweisen hat.

Die Superlative Leipzigs

1.) Hauptbahnhof Leipzig - größter Kopfbahnhof Europas. Architekten: William Lossow & Max Hans Kühne, zwei Hallen: Ost- und Westhalle.

2.) Größter Rathausturm Deutschlands
Der Turm des Neuen Rathauses zu Leipzig ist ganze 114 m hoch und somit der höchste in Deutschland. Architekt: Hugo Licht.

3.) Völkerschlachtdenkmal - größtes Denkmal Europas - Das Völkerschlachtdenkmal ist ganze 91 m hoch, kein Denkmal in Europa ist höher.

4.) Völkerschlacht Leipzig 1813 - bis dahin die größte Schlacht der Menschheitsgeschichte. Soldaten: über 500.000. Sieger: Preußen & Österreich sowie Russland

Völkerschlachtdenkmal in Leipzig
Das Völkerschlachtdenkmal wurde 1913 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. von Hohenzollern eingeweiht. Anlass war der 100. Jahrestag der Völkerschlacht zu Leipzig.

5.) Uniriese - MDR City-Hochhaus Leipzig
Höhe: 142 m; 1972 errichtet und bis heute das zweithöchste Gebäude in Ostdeutschland

6.) Leipiger Messe - das Leipziger Ringmessehaus war einst das größte innerstädtische Messehaus der Welt. Errichtung um 1926.

7.) Erstes Kaffeehaus Europas - Zum Arabischen Coffee Baum - genannt, hat bereits 1711 Kaffee angeboten.

8.) City-Tunnel Leipzig - erste U-Bahn in Ostdeutschland außerhalb von Berlin - im Dezember 2013 eröffnet. Länge: ca. 5 km, verläuft unterhalb des Leipziger Marktes


 

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Leipziger Innenstadt weitgehend zerstört. Zusätzlich wurden in der Zeit des Kalten Krieges zahlreiche Plattenbauten errichtet, die das Stadtbild prägen. Die Modernisierungen dauern bis heute an. So ist ca. die Hälfte der Häuser am historischen Markt nach der innerdeutschen Wende neu errichtet wurden.


Copyright © 2018 by Norman Peetz. Designed by Free Flash Templates
| Impressum / Datenschutz |